Frongasse 30, 53121 Bonn
+49 228 935 935 93
+49 228 935 935 94

Employer Branding & Social Media

Auf der Höhe der Zeit bleiben

In vorherigen Blogbeiträgen haben wir uns bereits mit unverzichtbaren Leitsätzen modernen Marketings auseinandergesetzt – dem „Employer Branding“ und der „Employer Value Proposition“. Das Schaffen einer positiven Arbeitgebermarke, die auf den individuellen Stärken und Alleinstellungsmerkmalen Ihres Unternehmens fußt, ist in der Vermarktung Ihres Unternehmens unverzichtbar – doch wonach richtet sich diese konkret?

Alte versus neue Medien

Wagen wir ein Gedankenspiel! Für Ihren Betrieb sind Sie auf der Suche nach jungen Fachkräften. Informatiker sollen es sein – digitale Ureinwohner, frisch von der Universität, mit ihrem Know-how stets am Zahn der Zeit. Also schalten Sie großzügig Werbung und investieren in schmuckvolle Anzeigen in der Tageszeitung. Einige Monate und nicht unerhebliche Summen Ihres Werbebudgets später, sind die Plätze in der fraglichen Abteilung immer noch leer. Woran ist der ambitionierte Rekrutierungsversuch gescheitert?

Natürlich an der Wahl des Mediums. Man muss kein Experte sein, um zu ahnen, dass die Werbetrommel „Tageszeitung“ im Zeitalter der digitalen Medien nicht mehr das kräftigste aller Instrumente im Marketing-Orchester ist. Und wenn es dann auch noch darum geht, Menschen für das eigene Unternehmen zu gewinnen, die sich im Internet zuhause fühlen und das Wort „Zeitung“ bestenfalls noch aus Großvaters Geschichten von früher kennen, hat man „Recruiting“-technisch wohl endgültig auf das falsche Pferd gesetzt.

Der Schlüssel zum Erfolg: „Social Media“

Sicherlich, der Print-Markt ist trotz stark zurückgehender Auflagenzahlen noch nicht Geschichte. Eine Stellenanzeige in einem Fachmagazin für Computertechnik etwa hätte den so kläglich gescheiterten Rekrutierungsversuch unseres Gedankenspiels wohl deutlich positiver ausgehen lassen. Dennoch ist klar: Der viel direktere und vergleichsweise günstigere Weg ist heute das Internet und seine sozialen Medien.

Längst sind Facebook, LinkedIn, Instagram und Konsorten für mehr gut als süße Katzenvideos, virale Tanzvideos und Memes. Facebook etwa zählt längst über 2,2 Milliarden Nutzer im Monat und bietet damit die ideale Werbeplattform nicht nur für jüngere, sondern mittlerweile auch ältere Generationen. Mit der Erstellung eines entsprechenden Accounts lassen sich die richtigen Zielgruppen gezielt und mit den richtigen Inhalten ansprechen.

Die richtige Vermarktung

Trotzdem gehört zu der richtigen Vermarktung Ihres Unternehmens mehr, als das bloße Erstellen einer eigenen Seite und die Veröffentlichung regelmäßiger Beiträge. In welchen sozialen Netzwerken tummelt sich Ihre spezielle Zielgruppe, wie hoch ist die Aufmerksamkeitsspanne, welche Inhalte kommen besonders gut an? In diesen und weiteren Fragen beraten wir von FRISCH MEDIA kompetent und zielführend. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich schon im Vorfeld zur Verfügung.

Jetzt anrufen!